Weitere Informationen über Bad Hévíz

Das Herz der Westungarischen Bäderstraße

 

Bad Hévíz ist eine idyllische Kurstadt nur sechs Kilometer nordwestlich des Balaton. Berühmt ist der Kurort vor allem für seinen natürlichen Thermalsee – den größten natürlichen Heilsee der Welt.

   Täglich strömt 80 Mio. Liter warmes Wasser aus einer Tiefe von 38 Metern aus der Erdkruste. Dieser enorme Zustrom hält das Gewässer stets sauber und die Temperatur an allen Stellen des Sees gleich: Sie liegt im Sommer bei etwa 35°C und fällt selbst im Winter nicht unter 25°C.

    Ein Bad im warmen Thermalwasser verspricht Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele. Bereits die Römer wussten um die wohltuende Wirkung des Thermalwassers und unterhielten schon vor 2.000 Jahren an der Thermalquelle ein Bad. Heute ist Bad Hévíz der berühmteste Kurort Ungarns. Jährlich besuchen rund 900.000 Gäste die Kleinstadt.

    Doch nicht nur Menschen mit Beschwerden schätzen den Aufenthalt in Bad Hévíz – Platanen säumen die Bürgersteige, vor kleinen Cafés genießt man die Sonne und trinkt gemütlich Kaffee. Unweit des Balaton und der Stadt Keszthely gelegen, erwartet Sie zudem ein umfangreiches Kultur- und Freizeitangebot.

Kurtaxe

Zahlbar vor Ort (ca. € 1,70 p.P./Tag)


Ausweispapiere

Für deutsche Staatsangehörige ist die Einreise mit einem bis zum Reiseende gültigen Personalausweis oder Reisepass möglich.


Feiertage

An den ungarischen Feiertagen sind die meisten Geschäfte, Banken, Apotheken, Poststellen und staatlichen Stellen geschlossen.

 

Zu den Feiertagen zählen:

 

  • 1. Januar: Neujahr
  • 15. März: Gedenktag Volksaufstand 1848
  • Ostern
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • Pfingsten
  • 20. August: Nationalfeiertag Ungarn
  • 23. Oktober: Gedenktag Volksaufstand 1956
  • 1. November: Allerheiligen
  • 24. Dezember: Heiligabend
  • 25. Dezember: 1. Weihnachtsfeiertag
  • 26. Dezember: 2. Weihnachtsfeiertag

Größe

Bad Hévíz zählt rund 4.400 Einwohner.


Klima

In Westungarn herrscht ein mild-mediterranes Klima mit geringen Niederschlägen, heißen Sommern und kalten Wintern.


Post

Das Porto für Standardbriefe und Postkarten in europäische Länder beträgt 210 HUF.


Telefon

  • Vorwahl von Deutschland nach Ungarn: 0036
  • Vorwahl von Ungarn nach Deutschland: 0049

Währung

Das ungarische Zahlungsmittel ist der Forint (HUF). Geldautomaten gibt es vielerorts und Kreditkarten werden in den meisten Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert.

Es empfiehlt sich erst in Ungarn das Geld zu wechseln. Der Geldwechsel ist in Banken und Wechselstuben möglich, teilweise kann man auch an Hotelrezeptionen und in Reisebüros in Forint wechseln. Bitte beachten Sie für den Umtausch die tagesaktuellen Kurse.


Wichtige Rufnummern

  • Europaweite Notrufnummer: 112
  • Polizei: 107

Sprache

Die Amtssprache ist Ungarisch. In Bad Hévíz wird häufig auch Deutsch gesprochen.


Indikationen

  • Arthrose
  • Weichteilrheumatismus
  • Bandscheibenvorfall
  • Frakturen
  • Gicht
  • Morbus Bechterew
  • Myositis
  • Osteoporose
  • Rheuma
  • Rheumatoide Arthritis der kleinen Gelenke
  • Spondylose

Kontraindikationen

Ansteckende Krankheiten, bösartige Tumore, Herzinsuffizienz, Kreislaufstörungen, Thrombose und andere Erkrankungen der Blutbildungsorgane, Asthma, Hypertonie, Schwangerschaft.